[ PRESSEMITTEILUNG ] Die Zukunft von 5G: ADLINK bringt „the Edge“ in globales Peer-Research-Projekt

Die Joint Beyond 5G Research Initiative konzentriert sich auf zukünftige mobile Telekommunikationssysteme  

Zusammenfassung:   

  • ADLINK ist einer von zehn Technologieführern, die sich zur JB5GRI, der ersten Forschungsinitiative dieser Art, zusammengeschlossen haben. Die Forschungen konzentrieren sich auf die 6G-Zukunft  
  • ADLINK bringt sein Fachwissen in den Bereichen Distributed Infrastructure und Distributed Communication Management ein, einschließlich Edge, Fog- und Multi-Access Edge Computing  
  • JB5GRI wird mehrere hypothetische AIoT-Anwendungsfälle untersuchen, die Ergebnisse bis 2030 antizipieren – der Projektvorschlag KAIROS wurde für das Horizont-2020-Programm der Europäischen Union mit dem Titel „Smart Connectivity Beyond 5G“ eingereicht 

Mannheim, 24. September 2020 

ADLINK Technology Inc. , einer der weltweit führenden Anbieter von Edge Computing, hat sich neun weiteren Unternehmen angeschlossen, um Technologien zu erforschen, die nach 5G auf den Markt kommen werden. Die globale Joint Beyond 5G Research Initiative (JB5GRI) wird sich der Zukunft in Richtung 6G widmen und diese gestalten. Dies ist die erste Forschungsinitiative ihrer Art.  

Als Teil von JB5GRI beteiligt sich ADLINK an der Entwicklung einer Reihe von Technologien: Netzwerkautomatisierung mit KI, Dezentralisierung der Kommunikation und die weitere Verteilung. Darüber hinaus, wie man die Hochfrequenzkommunikation vorantreibt und vieles mehr. JB5GRI konzentriert sich auf vielversprechende Technologien für ein zukünftiges mobiles Telekommunikationssystem. Ziel ist es, bereits jetzt eine Vorstandardisierung für Netzwerke und Dienste der nächsten Generation – 6G – zu entwickeln. Ein weiteres Ziel ist es, die unterschiedlichen Technologien zu bündeln und zu koordinieren.  

„Wir planen für die Zukunft. Der Zeitraum, um mit einer neuen Generation von Mobilfunknetzen von der Konzeption zur Marktreife zu gelangen, beträgt etwa zehn Jahre. Um auf der Produktionsebene für 6G bereit zu sein, müssen wir bereits heute mit der Forschung beginnen und Innovationen entwickeln“, so Luca Cominardi, Senior Technologist und Forscher im Advanced Technology Office von ADLINK.  

JB5GRI wird folgende hypothetische Anwendungsfälle untersuchen:  

  • KI-fähiges Auto der Zukunft 
  • Netzwerkweite gemeinsame Nutzung von Ressourcen auf Grundlage verteilter KI mit durchgehender Cyber-Sicherheit 
  • Taktiles Internet mit intelligenter Brille für AR/VR 
  • Validierung der Strahlformung in THz-Bändern 

ADLINK bringt in JB5GRI sein Fachwissen in den Bereichen Distributed Infrastructure und Distributed Communication Management, Edge Computing, Fog Computing und Multi-Access Edge Computing (MEC), ein. ADLINK wird die Führung bei den Open-Source-Projekten Eclipse Edge Native und IoT übernehmen, einschließlich Zenoh, Fog05 und Cyclone DDS.  

  • Zenoh ist ein komplett neu entwickeltes Messaging-Protokoll, das die Herausforderungen der Datenverwaltung bei Fog- und Edge Computing adressiert. Das Zenoh-Paradigma ist dezentralisiert und ermöglicht so die Skalierung von eingeschränkten Szenarien bis zum Internetmaßstab.  
  • Fog05 bietet eine dezentrale Infrastrukturverwaltung für Distributed Devices, virtualisierte Anwendungen und Robotik Operations entlang einer Fog- und Edge-Infrastruktur. 
  • Cyclone DDS ist die neue, am schnellsten wachsende Open-Source-Implementierung des OMG Data Distribution Service-Standards für unternehmenskritische IoT-Systeme. 

ADLINK verfügt derzeit über Hardware und Software, um die heutigen Anforderungen von 5G zu erfüllen, darunter MEC-Edgeserver, um die Einführung von Open RAN-Initiativen und privaten 5G-Netzwerken zu beschleunigen, Edge-AI-Hardware zur Unterstützung heterogener Computer zur Verarbeitungsbeschleunigung sowie Software wie DDS und ADLINK von ADLINK Edge ™, die verteilte Systeme für intelligente Entscheidungen in Echtzeit verbinden. 

„Unsere Teilnahme an dieser Forschungsinitiative zeigt das Engagement von ADLINK für 5G und was danach kommt. Kunden, die ADLINK nach unserer aktuellen 5G-, AI- und IoT-Edge-Hardware und -Software suchen, können sich darauf verlassen, dass wir darüber nachdenken, was sie in Zukunft benötigen werden. Wir haben bereits in 5G investiert. “ 

JB5GRI hat den Projektvorschlag „Auf Wissen und künstlicher Intelligenz basierende intelligente Netzwerke für zuverlässige mobile Kommunikation (KAIROS)“ bereits im Rahmen der Programmaufforderung „Horizont 2020“ der Europäischen Union eingereicht.„Smart Connectivity Beyond 5G“ eingereicht.”. 

Über ADLINK Technology 

ADLINK ist ein weltweit führender Anbieter von Edge Computing. Die Mission des Unternehmens ist es, einen positiven Wandel in Gesellschaft und Industrie zu fördern, indem ADLINK Menschen, Orte und Dinge mit Hilfe künstlicher Intelligenz verbindet. Zum Angebot gehören robuste Boards und Echtzeit-Datenerfassung ebenso wie auf AIoT-basierte Anwendungen. Zu den wichtigsten Industrien gehören Fertigung, Kommunikation, Gesundheitswesen, Militär, Energie, Infotainment und Transport. ADLINK ist Premier Member der Intel® IoT Solutions Alliance, ein Embedded-Partner von NVIDIA und engagiert sich in Standardinitiativen wie Eclipse, OCP, OMG, SGET, PICMG und ROS-I. ADLINK ist nach ISO-9001, ISO-14001, ISO-13485 und TL9000 zertifiziert und wird an der TAIEX, in Taipeh (Taiwan), gehandelt (Stock Code: 6166). Weitere Informationen finden Sie unter www.adlinktech.com.