[ PRESSEMITTEILUNG ] ADLINK veröffentlicht Edge Vision Analytics Software Development Kit (EVA SDK) zur Beschleunigung von Edge-KI-Vision

Mit EVA SDK können Nutzer innerhalb von zwei Wochen ein Proof of Concept (PoC) für Edge-KI-Vision-Anwendungen entwickeln  

Zusammenfassung:  

  • ADLINKs EVA SDK ist eine Plattform für fortschrittliche KI-gestützte visuelle Analysesoftware, die ONNX Runtime sowie mit TensorRT™, OpenVINO™ und ONNX Runtime optimierte Modelle unterstützt und es KI-Entwicklern, KI-Softwareunternehmen und unternehmensinternen Systemintegratoren (SI) ermöglicht, innerhalb von zwei Wochen ein PoC für KI-Vision zu entwickeln. 
  • Die Softwareplattform ist auf ADLINKs KI-Vision-Hardware vorinstalliert. Es vereinfacht die Entwicklung von fortschrittlichen KI-Vision-Anwendungen mit intuitivem GUI und einsatzbereiten Plugins. Die Plattform erlaubt den Nutzern, sich auf das Training und die Integration von KI-Modellen zu konzentrieren. 
  • EVA SDK ist ein One-API-Framework, das quelloffene Plugins unterstützt, einschließlich zur Bilderfassung und Vorbearbeitung, KI-Inferenz, Nachbearbeitung und Analyse in jeder Phase eines KI-Vision-Projekts. 

Taipeh, Taiwan – 8. September 2021 

ADLINK Technology Inc., weltweit führend im Bereich Edge-Computing, hat heute EVA-SDKveröffentlicht, eine Edge-Vision-Analytics-Software, die Nutzern ermöglicht, innerhalb von zwei Wochen ein PoC für KI-gestützte Lösungen für maschinelles Sehen zu entwickeln. EVA SDK beinhaltet eine grafische No-Code-Benutzeroberfläche (GUI) und unterstützt mehr als 10 Arten von Kameras, einsatzbereite Plugins, ONNX Runtime, TensorRT™ und OpenVINO™ für eine schnelle KI-Inferenzvalidierung. Die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) von EVA SDK wird gegenwärtig in ADLINKs KI-Smart Kameras der NEON-Serie und der KI-Vision-Systeme der EOS-Serie eingebaut, um die Entwicklung von Projekten mit KI-gestütztem maschinellem Sehen zu fördern. 

„EVA SDK ist ein One-API-Framework, das Nutzern ermöglicht, fortschrittliche KI-Vision-Anwendungen mit geringem Coding-Aufwand zu entwickeln“, sagte Chia-Wei Yang, Leiter des Edge Vision Business Center, ADLINK. „Selbst ohne Vorkenntnisse, Detailwissen oder Erfahrungen zum Thema AI können Nutzer mit den einsatzbereiten Plugins und Referenzcodes sowie der Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche einen Edge-AI-PoC entwickeln, was letztlich die Bereitstellung beschleunigt und die Markteinführungszeit verkürzt.“ 

Vorteile von EVA SDK:  

  • Entwickler können aus mehr als 10 Kameras wählen, ohne zusätzlichen Lernaufwand in Verbindung mit Kamera-APIs 
  • Vereinfachte Integration dank Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche, die einen einfachen Wechsel der Bildquellen, eine Anpassung der Bildbearbeitung sowie den Wechsel zwischen AI-Modellen ermöglicht, was die Entwicklungszeit verkürzt    
  • Unterstützt eine Prüffunktion für jeden Schritt von der Bilderfassung über die Bildvorbearbeitung bis zur AI-Inferenz, um bei Bedarf Fehler beheben zu können, was die Bereitstellungszeit verkürzt.  
  • Garantiert die Qualität von Edge-AI-Vision-Lösungen mit ADLINK-verifizierten quelloffenen Plugins 
  • Ermöglicht eine flexible, optimierte Konfiguration für eine verbesserte Kosteneffizienz 

Während künstliche Intelligenz zahlreichen geschäftlichen Aspekten zugute kommt, erfordert die Entwicklung von KI-Anwendungen häufig tiefgreifende Kenntnisse und Fähigkeiten. Mit EVA SDK können Entwickler schnell eine KI-Vision-Anwendung erstellen, ohne dafür KI-Expertise zu benötigen. Gegenwärtig ist EVA SDK hilfreich für diverse Anwendungen, von der Sicherheits-KI, über die Verhaltensanalyse hinsichtlich SOP-Compliance bis zur Objekterkennung und -klassifizierung. Alle diese Aufgaben fallen typischerweise in intelligenten Fabriken an, wie etwa bei der Herstellung von Halbleitern, Elektronikartikeln und Autos. ADLINK bietet jetzt ein neues Fast AI PoC Kit , das die intelligente All-in-One-KI-Kamera NEON mit dem nötigen Zubehör für EVA SDK enthält, um den Kunden eine drastische Verkürzung der Integrationszeit für Hard- und Software zu ermöglichen sowie den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Entwicklung von KI-Vision-PoCs zu reduzieren. EVA SDK wird künftig weitere Referenzcodes veröffentlichen, um zusätzliche Edge-KI-Anwendungen zu unterstützen. 

Wir bei ADLINK sind Experten in Sachen industrielle KI-Vision mit 25 Jahren Erfahrung mit maschinellem Sehen. Das Unternehmen stellt kontinuierlich anwendungsorientierte, entwicklungsbereite KI-Modelle für Hersteller bereit. EVA SDK und andere führende ADLINK-Lösungen helfen Herstellern, ihre eigenen Computing-Fähigkeiten zu entwickeln. 

Über ADLINK Technology 

ADLINK Technology Inc. (TAIEX:6166) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Edge Computing, dem Katalysator für eine moderne, auf künstliche Intelligenz setzende Welt. ADLINK stellt Edge-Hardware her und entwickelt Edge-Software für eingebettetes, verteiltes und intelligentes Computing. Dies reicht von der Versorgung medizinischer PCs auf der Intensivstation bis hin zum Bau des ersten autonomen Hochgeschwindigkeits-Rennwagens der Welt. Mehr als 1600 Kunden weltweit vertrauen in geschäftskritischen Fragen auf ADLINK. ADLINK unterhält Top-Tier-Edge-Partnerschaften mit Intel, NVIDIA, AWS und SAS und ist darüber hinaus Mitglied im Intel Board of Advisors, im ROS 2 Technical Steering Committee und im Autoware Foundation Board. ADLINK arbeitet im Rahmen von Open-Source-, Robotik-, autonomem Fahren, IoT- und 5G-Standardinitiativen in mehr als 24 Konsortien mit und fördert Innovationen in den Bereichen Fertigung, Telekommunikation, Gesundheitswesen, Energie, Verteidigung, Transport und Infotainment. Seit mehr als 25 Jahren arbeitet ADLINK mit 1800+ ADLINKern und 200+ Partnern an den Technologien von heute und morgen und sorgt damit weltweit für industriellen und gesellschaftlichen Fortschritt. Folgen Sie ADLINK Technology auf LinkedIn, Twitter, Facebook oder besuchen Sie adlinktech.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.