O-RAN-Allianz

[ PRESSEMITTEILUNG ] ADLINK tritt der O-RAN ALLIANCE bei, um die Netzwerkinteroperabilität und Unternehmensmigration auf 5G zu beschleunigen

5G Open RAN-Expertise für die O-RAN-Community, um 5G RAN-Lösungen schnell und in großem Umfang kommerzialisieren zu können 

Zusammenfassung:  

  • ADLINK tritt der O-RAN ALLIANCE als beitragendes Mitglied bei, um Technologieinnovationen für 5G Radio Access Networks (RAN) und die Integration von Hardware und Software für offene schnittstellengesteuerte, disaggregierte Netze zu fördern. 
  • ADLINK wird seine Erfahrung bei der Entwicklung von 5G Multi-access Edge Computing (MEC) Edge-Servern, NVIDIA GPU Cloud (NGC)-Ready und AWS IoT Greengrass validierten und Intel® IoT RFP Ready Kit (RRK)-zugelassenen Edge-Lösungen einbringen, um das Ökosystem aktiv zu erweitern. Edge-Server, NVIDIA GPU Cloud (NGC)-Ready und AWS IoT Greengrass-validiert und Intel® IoT RFP Ready Kit (RRK) genehmigte Edge-Lösungen zur aktiven Erweiterung des Ökosystems.  
  • ADLINK wird die Zusammenarbeit mit SageRAN, Toolsensing, Arraycomm und anderen O-RAN-Mitgliedern fortsetzen, um schnell einsetzbare 5G-RAN-Lösungen basierend auf erstklassigen, dem O-RAN-Standard entsprechenden White-Box-Plattformen zu entwickeln. 

Taipeh, Taiwan — 13. Juli 2021 

ADLINK Technology Inc., ein weltweit führender Anbieter im Bereich Edge-Computing, tritt der O-RAN ALLIANCE als Community-Mitglied bei, um sich aktiv an der ALLIANCE-Mission zu beteiligen. Ziel dabei ist, der Radio Access Network (RAN)-Branche intelligente, offene, virtualisierte und vollständig interoperable Mobilfunknetze anbieten zu können. ADLINK kann hierbei seine Kompetenzen in der Entwicklung von Open Telcom IT Infrastructure (OTII)-konformen, standardbasierten 5G-MEC-Edge-Servern für den Einsatz in 5G Open RAN, 5G-Small-Cell-Lösungen und privaten 5G-Netzwerken mit einer globalen Gemeinschaft von Mobilfunknetzbetreibern und akademischen und wissenschaftlichen Einrichtungen teilen. 

„5G Open RAN wird eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Einführung von 5G und der digitalen Transformation von Unternehmen in allen Branchen spielen. ADLINK ist bestrebt, die Innovation und Implementierung der offenen Architektur zu beschleunigen“, sagte Erik Kao, General Manager, Networking, Communication & Public Sector bei ADLINK. „Wir haben mit unseren Lösungspartnern und Kunden an einer Reihe von Testprojekten in den Bereichen Fertigung, Bergbau und Connected-Car-Infrastruktur gearbeitet und werden die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der O-RAN ALLIANCE auch weiterhin fortsetzen, um O-RAN-Standard-konforme, kosteneffiziente und skalierbare 5G Open RAN-Lösungen zu entwickeln.“ 

Die Edge-Server MECS-61xx/72xx und der PCIe-A100 FEC Accelerator von ADLINK bieten Rechenleistung, Zuverlässigkeit und Erweiterungsmöglichkeiten für 5G Open RAN  

5G Open RAN überwindet die Einschränkungen proprietärer Designs, die die Interoperabilität zwischen Anbietern erschweren oder unmöglich machen, indem es eine offene Architektur in die Fronthaul-Konfiguration der Netzwerkarchitektur einführt. Die MEC-Edge-Server von ADLINK sind mit einer kostengünstigen, handelsüblichen (COTS) Architektur, Intel® Xeon® Scalable und Xeon® D-Prozessoren, 4x10G SFP+ Netzwerkkomponenten und zwei bis vier PCI-Express-x16-Steckplätzen für die Verarbeitung ausgestattet. Sie entsprechen den 5G-Anforderungen an Hochleistungs-CPUs und -GPUs, Speicher in der richtigen Größe und Arbeitsspeicher zur Aufrechterhaltung von Spitzen-I/O-Raten.  

  • Die MECS-72xx-Serie Serie ist eine Familie von 2U 19” OTII-konformen und NVIDIA NGC-Ready validierten Edge-Server. Die NGC-Ready-Validierung bedeutet, dass die MECS-72xx-Edge-Server eine umfangreiche Reihe von Tests bestanden haben, die ihre Fähigkeit bescheinigen, leistungsstarke NGC-Container bereitzustellen und die Bereitstellung von 5G Edge-KI in allen Branchen zu beschleunigen.  
  • Die MECS-61xx-Serie Serie ist eine Familie von 1U 19" OTII-konformen Edge-Servern, die für den Edge von 5G-Netzwerken entwickelt wurden. Es bietet eine offene White-Box-Plattform für 5G Open RAN, private 5G-Netzwerke und eine breite Palette von 5G-MEC-Anwendungen. MECS-61xx Edge-Server erfüllen mehrere Anwendungs- und Bereitstellungsanforderungen, sodass sich Kunden auf die Differenzierung ihrer Endlösungen konzentrieren können.  

Der PCIe-A100 ist ein 5G forward error correction (FEC) accelerator, der auf dem Intel® vRAN Dedicated Accelerator ACC100 eASIC-Gerät basiert. Durch die Unterstützung einer Vielzahl von Funktionen wie Turbo-Codierung und Low-Density-Parity-Check (LDPC) erhöht der Accelerator den Kanaldurchsatz in Edge-Anwendungen und senkt gleichzeitig die Datenlatenz und den gesamten Stromverbrauch der Plattform. 

Kooperationen führen zu technologischen Durchbrüchen  

ADLINK arbeitet mit Mitgliedern der O-RAN ALLIANCE wie Sageran und Amazon Web Services (AWS) zusammen, um das volle Potenzial der 5G-Bereitstellung auszuschöpfen. ADLINK und Sageran haben eine Allianz gebildet, um ein 5G-Small-Cell-Design zu entwickeln, das überall eingesetzt werden kann. Zugelassen als Intel® IoT RFP Ready Kit (RRK) zeichnet sich die 5G-Small-Cell-Lösung durch geringere Investitions- (CapEx) und Betriebskosten (OpEx), eine einfache Plug-and-Play-Implementierung, die Unterstützung offener RAN-Architekturen und eine weiterhin eigenständige Wi-Fi-Integration aus.  

Die Edge-Server der MECS-Serie von ADLINK mit AWS IoT Greengrass maximieren die KI-Nutzung durch intelligente IoT-Vision-Lösungen wie die neueste Generation der NEON SeriesSmart Cameravon ADLINK mit NVIDIA® Jetson Xavier™ NX SOM für mehr Rechenleistung, fortschrittliche Bildverarbeitungs- und Machine-Vision-Lösungen. Die Edge-Server und Cloud-Dienste arbeiten zusammen, um Kameras, Förderbänder, Automatisierungssysteme, Fabrikmanagementsysteme und die Cloud für intelligente Produktionslinien zu verbinden und zu integrieren. 

Bekenntnis zum transformativen Potenzial von 5G  

Die meisten großen Anbieter von Netzwerklösungen verwenden proprietäre Designs, die die Interoperabilität zwischen Anbietern erschweren oder unmöglich machen. ADLINK verpflichtet sich zur Einhaltung offener Standards, um die Interoperabilität zwischen Hardware und Software verschiedener Anbieter zu gewährleisten. ADLINK zeigt sein Engagement durch die Mitgliedschaft in der O-RAN ALLIANCE, die Implementierung einer offenen 5G-Architektur und MEC-Computing in Edge-Servern sowie wichtige Partnerschaften zur Beschleunigung der Kommerzialisierung von 5G-RAN-Lösungen. 

Erfahren Sie mehr über ADLINK 5G Edge-Server und MEC-Anwendungen.  

Über ADLINK Technology 

ADLINK Technology Inc. (TAIEX:6166) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Edge Computing, dem Katalysator für eine moderne Welt, die zunehmend auf künstliche Intelligenz setzt. ADLINK stellt Edge-Hardware her und entwickelt Edge-Software für eingebettetes, verteiltes und intelligentes Computing. Dies reicht von der Versorgung medizinischer PCs auf der Intensivstation bis hin zum Bau des ersten autonomen Hochgeschwindigkeits-Rennwagens der Welt. Mehr als 1600 Kunden weltweit vertrauen in geschäftskritischen Fragen auf ADLINK. ADLINK unterhält Top-Tier-Edge-Partnerschaften mit Intel, NVIDIA, AWS und SAS und ist darüber hinaus Mitglied im Intel Board of Advisors, im ROS 2 Technical Steering Committee und im Autoware Foundation Board. ADLINK arbeitet im Rahmen von Open-Source-, Robotik-, autonomem Fahren, IoT- und 5G-Standardinitiativen in mehr als 24 Konsortien mit und fördert Innovationen in den Bereichen Fertigung, Telekommunikation, Gesundheitswesen, Energie, Verteidigung, Transport und Infotainment. Seit mehr als 25 Jahren arbeitet ADLINK mit 1800+ ADLINKern und 200+ Partnern an den Technologien von heute und morgen und sorgt damit weltweit für industriellen und gesellschaftlichen Fortschritt. Folgen Sie ADLINK Technology auf LinkedIn, Twitter, Facebook oder besuchen Sie adlinktech.com

Über die O-RAN ALLIANCE 

O-RAN ALLIANCE wurde im Februar 2018 von AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, NTT DOCOMO und Orange gegründet. Die Mission von O-RAN ALLIANCE ist, die RAN- Branche in Richtung intelligenterer, offener, virtualisierter und vollständig interoperabler Mobilfunknetze neu zu gestalten.    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.o-ran.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.